Back to top
Über uns

Über uns

Die Commercio-Story

Restaurant und Kino Commercio

Alles begann 1973, als die beiden Eisenhändler Eugen und Walter Schoch das alte Commercio beim Bahnhof Stadelhofen umbauten. Ihr Vorhaben: an diesem guten Standort eine originelle und originale Gastronomie zu betreiben. Zudem ergänzten sie das Commercio mit einem Kulturbetrieb. Damit entstand gleich hinter dem Gastraum das kleinste Kino der Schweiz. Ein Kino mit 47 Plätzen, das sich ganz dem anspruchsvollen Film verschrieb.

Galerie Commercio

Die Bereiche Kultur und Kunst wurden erweitert. 1973 eröffneten die Gebrüder Schoch an gleicher Adresse die Galerie Commercio. Sie verstand sich als Forum für zeitgenössische Kunst und als Begegnungsort von Kunstliebhabern und Künstlern. 2011 wurden die Galerie und ihre Räume in das erneuerte Restaurant Commercio integriert. 

Collana Bar e Caffè, Pepito und Arthouse Uto

Mit der Collana Bar e Caffè eröffneten die Commercio Unternehmungen Zürich 2012 das erste Lokal auf dem Sechseläutenplatz. Unter dem gleichen Dach wurde das Original-Pepito als Take Away integriert. 2013 kam das Arthouse Uto dazu, das mit seinen 209 Plätzen das Saalangebot der Arthouse Kinos ergänzt. 

Cellini by Commercio

Das Unternehmen expandiert weiter. 2019 eröffnet an der Europaallee die Caffè-Bar «Cellini by Commercio». In der Geschichte der Commercio Unternehmungen Zürich ist das der aktuell nächste Schritt in dieser attraktiven Stadt.

Team

Team Backoffice